Jetzt Traumurlaub in Kalabrien buchen!

Tourismus

Der ständig wachsende und ansteigende Tourismus in Kalabrien stellt die, neben der Schönheit der Landschaft, Sonnenseite der Region dar. Während in früheren Zeiten die Region ausschließlich von heimischen Kalabresen besucht und bewohnt war, hat sich die südlichste Region Italiens heutzutage zu einem beliebten Urlaubsdomizil entwickelt. Dabei machen dort viele Ausländer nicht nur Urlaub, einige von ihnen investieren sogar in Immobilien, um im Sommer einige Wochen in Kalabrien zu verbringen.


Es liegt natürlich klar auf der Hand, dass der ständig wachsende Tourismus der Region nur förderlich zu Gute kommt, denn dieser beschert Kalabrien nicht nur einen höheren Bekanntheitsgrad, wodurch die Tourismusraten noch weiter ansteigen, sondern darüber hinaus auch drigend benötigte Arbeitsplätze für die heimischen Kalabresen. Dabei sei erwähnt, dass ein besonders ausschlaggebender Grund für die drastische Ausbreitung des Tourismus in Kalabrien die Eröffnung des Flughafens in Lamezia Terme in den 70ger – Jahren war. Dadurch war es möglich, weitere Hotelsiedlung im näheren Umkreis zu errichten, wodurch die Touristen vom Flughafen mit Reisebussen zu den entsprechenden Unterkünften gebracht werden.

Allgemein ist zu sagen, dass Kalabrien in den letzten Jahren immer mehr an Bekanntheit gewinnt, wodurch diese Region zahlreiche Urlaub aus dem In -und Ausland anlockt. Dies veranlasst die Region natürlich mehr Gelder in Hotelbauten zu investieren, um vom Saisongeschäft des Sommertourismus (Im Winter gilt Kalabrien, vor allem die Küstengebiete, als trostlose Gegend, in welcher auch kaum bis gar kein Tourismus zu verzeichnen ist. Jene Gebiete, die sich im Winter langsam wachsender Beliebtheit erfreuen sind die Wintersportgebiete in der Sila und im Aspromonte.) dementsprechend profitieren zu können. Genau genommen entstehen jeden Sommer sowohl an der ionischen als auch an der tyrrhenischen Küste neue Feriensiedlungen, Campingplätze, Appartments sowie Hotels für die großen Zahlen an Urlaubern.

Natürlich bringt der ständig wachsende Tourismus sowie die steigende touristische Infrastruktur auch seine Nachteile für die Region mit sich. Küstengegenden wie beispielsweise der Capo Vaticano oder Isola di Capo Rizzuto galten einst als reine Naturparadiese, sind jedoch heute vom Besucheransturm der Touristen stark zersiedelt worden. Jedoch versuchen die Kalabresen sich durch das Urlaubsgeschfäft im Sommer, welches als Saisongeschäft angesehen werden kann, ihren Lebensunterhalt zu verdienen, um während er Wintermonate gut über die Runden zu kommen sowie vom verdienten Geld gut leben zu können.

Betrachtet man den Tourismus bzw. das allgemeine Leben in Kalabrien etwas genauer, so wird deutlich, dass diese süditalienische Region einen wahren Aufschwung erlebt hat. Während kleine einheimische Pensionen ihren Gästen damals Stapelstühle, wackelige Betten mit schlechten Matratzen, alte Kleiderschränke und fast kaputte Tische angeboten haben, so stehen in luxuriösen Hotels und Feriensiedlungen heutzutage Himmelbetten, Saunen, großartige Wellnessbereiche, Fitnessräume sowie eine exzellente Küche zur Verfügung. Hinweis: Ist der Kleiderschrank schwarz, so deutet dies ebenfalls auf ein gehobene Unterkunft hin. Schwarze Möbel sind zurzeit der absolute Renner und verweisen auf einen modernen Standard hin.


.