Jetzt Traumurlaub in Kalabrien buchen!

Wo und Wann?

Ein beliebter Treffpunkt, um am Abend die kulinarischen Köstlichkeiten Kalabriens durchzuprobieren, ist für viele junge Kalabresen die Pizzeria. Dort kann man zwischen zahlreichen, seitenweiten Pizzen auf der Speisekarte wählen – je nach Belieben werde diese in einfacher Form (z.B. Pizza Margherita), mit Fisch und Meeresfrüchten (z.B. Pizza tonno – mit Thunfisch), Gemüse (z.B. Pizza quattro stagioni – „Vier Jahreszeiten“, wobei jedes Viertel der Pizza unterschiedlich belegt wird, z.B. mit Artischocken, Schinken und Zwiebeln, Oliven und Sardellen, Paprika und getrocknete Tomaten), mit Käse (z.B. Pizza quattro formaggi – mit vier unterschiedlichen Käsesorten) oder mit einfachem Schinken (z.B. Pizza San Daniele – mit echtem Prosciutto crudo belegt) angeboten. Zur Pizza trinken die heimischen Kalabresen meist Bier (ital. birra).


Weitere typische Lokale – neben der allseits bekannten Pizzeria – , welche in Kalabrien an jeder Straßenecke zu finden sind, sind folgende:

  • Trattoria: Hier genießt der Gast vorwiegend die regional – typische Hausmannskost. Dabei bieten die traditionellen kalabresischen trattorie keinen Pizzen kann.
  • Osteria: Das ist eine familiär geführte Gaststätte. Die Osteria grenz sich vom normalen ristorante (= Restaurant) in jener Hinsicht ab, sofern die Speisen in einer Osteria besonders regionalbezogen sind. Dabei ist es typisch, dass die Zutaten, natürlich aus der jeweiligen Region stammend, nach innerhalb der Familie überlieferten Rezepten „hausgemacht“ zubereitet werden. Typisch für die Osteria ist auch der Ausschank von Wein, wodurch die Osteria von vielen Kalabresen auch als Weinstube bezeichnet wird.
  • Ristorante: In Kalabrien bezeichnet man ristoranti typische Gaststätten, in welchen internationale Küche angeboten wird. Manche ristoranti bieten auch regional-typische Hausmannskost an, was aber für ein normales ristorante kein Muss ist. Sollte man wirklich hausgemachte Rezepte Kalabriens probieren wollen, so empfiehlt es sich natürlich in eine Trattoria oder Osteria zu gehen.

 

Die Essenszeiten gestalten sich in Kalabrien wie folgt:

  • Das Frühstück (ital. colazione) wird in den frühen Morgenstunden, d.h. zwischen halb 8 und 9 Uhr eingenommen. Langschläfer frühstücken in einem Zeitraum von 9 bis halb 11. In den meisten Hotels werden dabei zwei Arten von Frühstück angeboten – das normale Frühstück von halb 8 bis ca. 10 Uhr und das Langschläferfrühstück von 10 bis 11 Uhr.
  • Das Mittagessen (ital. pranzo) wird gegen 13 Uhr eingenommen. Dabei sind die kalabresischen Lokale von ca. 12:30 bis 15 Uhr geöffnet.
  • Das Abendessen (ital. cena) wird im Vergleich zu anderen Ländern in den privaten Haushalten relativ spät serviert. Dies bedeutet, dass die Kalabresen vor 20 Uhr kein Abendessen zu sich nehmen. Auch in den kalabresischen Lokalen wird man vor 20 Uhr keine Einheimischen vorfinden. Aus diesem Grunde sind in der Hauptsaison die Restaurants, Pizzerias, Osterias und Trattorias bis ca. 23 Uhr geöffnet.

.