Jetzt Traumurlaub in Kalabrien buchen!

Kalabresische Spezialitäten

Im Rahmen eines Antritts einer Kalabrien-Reise sollte sich jeder Tourist im Vorhinein bewusst sein, dass eine derartige Reise sowohl eine kulinarische Entdeckungsreise darstellt. Es gilt als äußerst großes Versäumnis, ohne sich durch die leckeren kalabresischen Spezialitäten in heimischen Lokalitäten durchgekostet zu haben, wieder abzureisen.Von daher empfiehlt sich, sich in Reiseführern, im Internet oder auf dieser Informationsseite Urlaub-Kalabrien.com über kalabresische Köstlichkeiten umfassend zu informieren, um wirklich die besten Feinschmecker-Gerichte aus Kalabrien probieren zu können.


Allgemein ist zur kalabresischen Küche (ital. cucina italiana) zu sagen, dass diese als äußerst vielfältig und lokal als sehr verschieden gilt. Dies bedeutet genau genommen, dass im Norden andere Köstlichkeiten als im Süden der Regionen dominieren. Ein sehr drastischer Unterschied im Rahmen kalabresischer Spezialitäten betrifft die Gebirgsregionen und die Küstengebiete Kalabriens. Während in den gebirgigen Zonen ehere deftige Hausmannskost aus altbewährten familiären Rezepten auf den Tisch kommt, servieren Köche in den Küstengebieten die leichte und feine Mittelmeerküche – also jene Gerichte, die wir als Touristen lieben und kennen. Das ist genau genommen jene Mittelmeerküche, die wir mit dem Land Italien verbinden. Würden Touristen die deftige Hausmannskost aus den Gebirgsregionen serviert bekommen, so würden diese womöglich denken, sie wären im eigenen Land, aber nicht im kulinarischen Spezialitätenland Italien.

Empfehlenswerte Spezialitäten aus der reichhaltigen Gebirgsküche Kalabriens sind verschiedenartige Pilzgerichte. Dabei präsentieren vor allem die Gebiete rund um die Sila und die Serre eine riesengroße und breit gefächerte Auswahl an Pilzen:

  • funghi rositi aus der Sila
  • funghi porcini (= Steinpilze)
  • funghi cantarelli (= Pfifferlinge / Eierschwammerl).

In den Bergen werden weiters viele typische Käsesorten hergestellt:

  • ricotta (Dieser wird in den griechischen Dörfern des Aspromonte-Massivs mit Honig hergestellt.)
  • provolone
  • caciocavallo
  • butirri (= Käse mit Butter gefüllt)
  • mozzarella
  • pecorino (= Schafskäse ; Dieser ist in Gebieten um den Monte Poro und um Aspromonte besonders weit verbreitet.)

Eine weitere kalabresische Spezialität ist die nduja, eine sehr scharfe Wurst, die aus verschiedenen Fleischssorten hergestellt wird. Sie wird vor allem in Spilinga, nämlich im Monte Poro, produziert. Darüber hinaus haben sowohl der Thunfisch-, in Pizzo, als auch der Schwertfischfang, an der Costa Viola (in Scilla, Bagnara und Palmi), ein lang bewährte Tradition in der Region Kalabrien.

Weiters ist anzumerken, dass die kalabresische Region reich an Gemüse, unterschiedlichsten Hülsenfrüchten sowie Getreide ist. Beliebet Produkte in Kalabrien sind dabei folgende:

  • peperonata (= Gemüsragout mit Paprikaschoten)
  • melanzani alla griglia (= gegrillte Auberginen)
  • fiori di zucchini (= Zucchiniblüten)
  • minestra di fagioli (= Bohnensuppe)

Im Rahmen wichtiger Kräuter und Gewürze der kalabresischen Küche sind es besonders die sogenannten peperoncini (= Chilischoten), die äußerst wichtig an Bedeutung erscheinen. Dabei verleihen sie als besonders esentielle Zutat vielen kalabresischen Gerichten die nötige Schärfe. Als weiters wichtig und für die Region Kalabrien absolut typisch gelten die sogenannten cipolle rosse (= rote Zwiebel). Diese zeichnen sich besonders durch ihre Süße und Milde aus und eignen sich aus diesem Grund für fast alle kalabresischen Speisen mit Gemüse. Die cipolle rosseCosta degli Dei kultiviert. werden hauptsächlich an der

.